Zum Inhalt springen

Christian Baron:Ein Mann seiner Klasse

ein_mann_seiner_klasse
Datum:
Veröffentlicht: 23.3.21
Von:
Madlen Jankowski

2020, Ullstein Verlag

Als Kind behauptete Christian Baron oft, man hätte ihn bei der Geburt vertauscht und in Wahrheit wäre er ein Königssohn. Schon während der ersten Seiten seines autobiografischen Romans verstehe ich warum: Baron wächst, zusammen mit drei Geschwistern, in äußerst armen Verhältnissen in Kaiserslautern auf. Sein Vater ist alkoholabhängig und gewalttätig, seine Mutter machtlos. Durch den hartnäckigen Einsatz seiner Tante schreibt Christian Baron mit 17 Jahren Sportartikel für "Die Rheinpfalz". Seinen Weg zum Abitur und durchs Studium bestreitet er allein und wird dadurch zum Außenseiter der Familie.

Baron beschreibt seine Kindheit sehr offen und erschreckend ehrlich, ohne Beschönigung oder Wertung. Als Leserin war ich oft fassungslos und musste innehalten. Dennoch ist die Lektüre sehr zu empfehlen.