Zum Inhalt springen

Benedict Wells:Vom Ende der Einsamkeit

Vom Ende der Einsamkeit
Datum:
Veröffentlicht: 23.5.16
Von:
Claudia Musig

2016, Diogenes Verlag

"Eine schwierige Kindheit ist wie ein unsichtbarer Feind. Man weiß nie, wann er zuschlagen wird."

Der elfjährige Jules verliert durch einen tragischen Verkehrsunfall seine Eltern. Mit seinen Geschwistern Marty und Liz muss er in ein Internat. Jedes der Kinder versucht auf seine Art und Weise, mit dem Schicksal fertig zu werden, doch keiner von ihnen entkommt dem Gefühl des Verlassenseins und der Einsamkeit bis ins Erwachsenenalter. 

Zu Recht landet Benedict Wells, der selbst in einem Internat aufgewachsen ist, mit seinem neuen Roman auf den Bestsellerlisten. Mit klarer Sprache beschreibt er einfühlsam und anschaulich die Gedanken- und Gefühlswelt von Jules und zieht den Leser in die Geschichte hinein.